Lizenzen unter SPLA können befristete oder Abonnementlizenzen sein, die während der Vertragslaufzeit genutzt werden können. Dabei stehen zwei Modelle zur Auswahl, um Kunden lizenzierte Microsoft-Produkte anbieten zu können:
Pro Abonnement:
Für jeden einzelnen Nutzer oder jedes Gerät, das dazu autorisiert wurde, auf die Produkte zuzugreifen oder auf andere Weise die lizenzierten Microsoft-Produkte zu nutzen, ist eine Subscriber Access License (SAL) notwendig. Mit der SAL-Option wird keine separate Serverlizenz benötigt.
Pro Prozessor:
Jede Prozessorlizenz erlaubt einer unbegrenzten Anzahl von Nutzern auf die Software zuzugreifen, die auf dem für die lizenzierten Produkte installierten Prozessor im Rahmen eines Pro-Prozessor-Modells installiert wurde.
Alle Details wie die Produkte im Rahmen des Microsoft Services Provider License Agreements (SPLA) genutzt werden dürfen, können sie den Services Provider Use Rights (SPUR) entnehmen.
Impressum