Mit der erfolgreichen Cloud-Transformation entwickelt sich auch das Microsoft Partner Network weiter: Damit Sie auch in Zukunft als Partner mit einer Microsoft-Kompetenz Ihr Fachwissen und Ihr Engagement bestmöglich unterstreichen können, wurde die Kompetenzstruktur grundlegend überarbeitet und zukunftsweisend ausgerichtet.

Die Struktur der MPN-Kompetenzen
Die Microsoft Cloud Kompetenzen sind optimal auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen Ihrer Kunden abgestimmt. Diese ermöglichen es Ihnen, potenzielle Kunden effektiver zu erreichen und sich mit anderen Partnern zu vernetzen, um komplexe Projekte gemeinsam zu realisieren.

So hat Microsoft unter anderem die Kompetenz „Windows & Devices“ eingeführt. Mit dieser reagierte der Hersteller auf die enorme Nachfrage nach Windows 10- und Mobilitätslösungen, die ein breites Ökosystem von Partnern erfordert – von Anwendungsentwicklern über Deployment-Profis und Device-Reseller bis hin zu Internet of Things-Experten. Wenn Sie Projekte rund um Windows 10 durchführen, wird diese Kompetenz Ihnen dabei helfen, sich besser im Markt zu positionieren und von der hohen Nachfrage optimal zu profitieren.

Darüber hinaus ist im Zuge einer immer digitaler werdenden Welt, der Erwerb eines umfassenden Cloud Knowhows. Diese unterstützen Sie dabei neue Geschäftsbereiche auf- bzw. auszubauen und den Anforderungen Ihrer Kunden noch besser zu entsprechen.

Einen weiteren Einblick in die neue Kompetenzstruktur erhalten Sie hier. Neben allgemeinen Fragen zu Voraussetzungen, Leistungen und Migrationsoptionen werden hier auch individuelle Details zu den betroffenen Kompetenzen geklärt.

Die Kompetenzen von Microsoft sind so ausgerichtet, dass sie den Anforderungen Ihrer bestehenden Kunden entsprechen und potenziellen Kunden auffallen.

Hierzu zählen die nachstehend aufgeführten Kompetenzen:

• App-Entwickler und ISV
• Cloudplattform und Infrastruktur
• Datenverwaltung und -analyse
• Business Applications
• Mobilität
• Produktivität
Impressum